· 

Schweizermeisterschaften Sommer 2020 in Bern


Die letzte Woche fanden die Schweizermeisterschaften Sommer 2020 in Bern statt. Bern war zum ersten mal der Gastgeber und wird es nächstes und übernächstes Jahr ebenfalls sein. 

Einige Fakten zu den Schweizermeisterschaften 2019:

- Es wird in 4 Kategorien gespielt (18&U / 16&U / 14&U / 12&U)
- 64 Spielerinnen pro Kategorie sind an den Schweizermeisterschaften zugelassen.
- 48 Spielerinnen pro Kategorie können die Qualifikation bestreiten, 8 davon kommen ins Hauptfeld
- Die 16 besten Spielerinnen pro Kategorie qualifizieren sich direkt für das Hauptfeld

 

Auch in diesem Jahr konnte ich mich direkt für das Hauptfeld qualifizieren und gehörte somit zu den 16 besten Spielerinnen. In der ersten Runde gewann ich gegen Lena Peyer ebenfalls R1 mit 6:0 / 6:0. Im Achtelfinal konnte ich meine Bestleistung abrufen und gewann gegen die als Nummer 3 gesetzte Spielerin Livia Airoldi (N4/51). Livia Airoldi ist 27 Ränge vor mir klassiert. Ein tolles Resultat für mich, welches für Aufsehen sorgte 🙂. Im Viertelfinal spielte ich gegen meine Trainingspartnerin Paula Cembranos, wo ich leider nach einem engen ersten Satz mit 5:7 / 2:6 verlor. Für mich war es die beste Schweizermeisterschaft, da ich mich noch nie so weit nach vorne spielen konnte. 

Ich verliess die diesjährigen Schweizermeisterschaften auf dem 6. Schlussrang.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Margrit & Hanspeter Walter, Daniela & Flavio Marazzi, Jörg Schläpfer, Markus Blöchliger, Hans-Rudolf Odermatt und Silvan Schmid für die grosszügige Unterstützung.

Vielen Dank, dass ihr an mich glaubt! :-)