· 

ITF Turnier in Aschheim

 

Ich bin gestern Abend von Deutschland zurück gekommen. Ich habe die letzten Tage ein ITF Turnier in Aschheim, nur wenige Kilometer ausserhalb München, gespielt. Im Einzel konnte ich direkt im Hauptfeld starten. Am Montag ging es dann also los gegen die Deutsche Sina Fackelmann. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten beidseits, entwickelte sich der Match zu einem guten, ausgeglichenen Spiel. Ich konnte zwar nicht alle Chancen nutzen und verlor mit 3:6 / 4:6. Dennoch bin ich mit meiner Leistung zufrieden. Über weite Strecken konnte ich meine Trainingsziele in diesem Match umsetzten. Wenn ich noch mehr an der Stabilität arbeite bin ich mir sicher, dass ich einen weiteren Schritt nach vorne machen kann.

Am Mittwoch startete dann die Doppelkonkurrenz, welche ich mit meiner Trainingskollegin Paula Cembranos bestritt. Die erste Runde gewannen wir gegen die Deutsche Vivien Kutacova und die Kroatin Katarina Jelusic mit 7:5 und 6:2. In der zweiten Runde konnten wir das als Nummer 1 gesetzte Team Daniela Glanzer aus Oesterreich und Laura Putz aus Deutschland souverän mit 2:6 / 6:2 / 7:6 ausschalten. Daniela Glanzer war im Einzel als Nummer 2 gesetzt und Laura Putz als Nummer 4. Laura Putz war klar die bessere Spielerin auf der anderen Seite. Ich spielte sehr stark und konnte von den zahlreichen Crossduellen  gegen Laura Putz den grössten Teil für mich entscheiden. Das hat mir richtig Selbstvertrauen gegeben. 

Im Viertelfinale standen uns die beiden Deutschen Deborah Muratovic und Louisa Voelz gegenüber. Wir haben mit 2:6 / 2:6 verloren. Unsere Gegnerinnen konnten bis ins Finale durchmarschieren und den Doppeltitel holen. 

Mit dem Vorstoss im Doppel ins Viertelfinale kamen wieder wichtige Punkte für die Weltrangliste dazu.

Nach dem Turnier in Aschheim habe ich mit meiner Familie einen Tagesausflug nach München gemacht und den CityVibe genossen.