· 

Rado Interclub NLB gegen Zofingen


Am letzten Samstag spielten wir in Zofingen unsere letzte Interclub-Begegnung. Wie immer standen vier Einzel und zwei Doppel auf dem Plan. Unser Ziel für diese Saison war der Ligaerhalt. Dieses Ziel konnten wir umsetzen.
Die Begegnung gegen Zofingen endete mit einem Unentschieden. Zofingen war damit Schweizermeister in der
NLB und spielt im nächsten Jahr in der NLA.

Ich spielte gegen Laura Vetter (N4.71). Der erste Satz gewann ich mit 6:5. Der zweite Satz verlor ich mit 3:6. Im dritten Satz war ich schnell 5:0 in Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt war dieser Satz eine klare Angelegenheit. 
Nicht zu glauben, dass es mir nicht gelang abzuschliessen. So schnell wie ich in Führung war vergingen die nächsten fünf Games an meine Gegnerin. Nun stand es 5:5, dann 5:6 wobei ich zum Ausgleich auf 6:6 ein super Game spielte und mich in das Tiebreak retten konnte. Anfangs war das Tiebreak ausgeglichen. Meine Gegnerin konnte dann jedoch vorlegen und es stand 6:4 für sie. Das heisst, dass ich zwei Matchbälle gegen mich hatte. Ich konnte zwei Punkte in folge gewinnen und zum 6:6 ausgleichen. Ich packte mein Kämpferherz aus und blieb positiv. Dadurch gelang es mir die nächsten zwei Punkte ebenfalls zu machen und somit den Match zu gewinnen.
Es freut mich natürlich sehr, dass ich ein gutes Resultat erspielen konnte und ein N4 geschlagen habe.

Ich kann auf eine erfolgreiche Interclubsaison zurückschauen. Von vier Matches konnte ich drei davon gewinnen.