42. Silvester Cup in Derendingen

 

Wie im vergangenen Jahr spielte ich über das Jahresende am beliebten Silvester Cup in Derendingen mit. In der ersten Runde spielte ich gegen die Qualifikantin Natalie Walser (R4). Der Unterschied zwischen einem R4 und einem R1 ist ziemlich gross und es war schwierig einen Ballwechsel zu spielen. Das Resultat endete mit 6:0 und 6:1. In der zweiten Runde wurde es dann um einiges härter. Julie Schalch (R1) die Nummer eins des Tableau und ehemalige N4 Spielerin machte mir das Leben um einiges schwerer. Trotz guten und intensiven Ballwechsel verlor ich mit 3:6 und 2:6.

Eigentlich wäre ich mit dieser Niederlage aus dem Turnier ausgeschieden. Da sich aber eine Spielerin krankheits-halber abgemeldet hatte durfte ich am nächsten Tag nochmals einen Match spielen. Valentina Ryser (N3/26) war 
diesmal meine Gegnerin. Die drei Jahre ältere Schweizermeisterin war sicher eine bis zwei Nummern zu gross für mich. Trotzdem wollte ich mich dieser Herausforderung stellen und freute mich sehr auf diesen Match. Im ersten
Satz gelang es mir 3 Games zu ergattern, was mich natürlich auch etwas stolz machte. Schlussendlich stand es
3:6 und 0:6. Eine tolle Erfahrung, welche sehr viel Spass gemacht hat.