· 

Persönlicher Erfolg am Turnier in Bern

 

Am vergangenen Wochenende spielte ich am "Winter Super Slam Hall Cup in Bern-Thalmatt". In der ersten Runde kam ich auf Milla Sequeira (R2). Vor zwei Jahren spielte ich an der Qualifikation der Schweizermeisterschaften gegen meine Gegnerin. Ich hatte ein Déjà-vu :-) bereits beim dritten Game musste der Schiedsrichter auf den Platz kommen, da wir Diskussionen hatten über Bälle, welche im Feld waren sie aber "OUT" gab. Naja... auf jedenfall war ich froh, dass ich diesen Match möglichst schnell mit 6:3 / 6:2 gewonnen habe.  

In der zweiten Runde hatte ich ein schwieriges Los, da ich auf die Nummer 1 des Turnier traf. Julie Sappl ist N4 klassiert und die Nummer 50 der Schweiz. Ich freute mich sehr auf diese Begegnung. Der erste Satz verlor ich jedoch klar mit 1:6. Im zweiten Satz gelang es mir die vorhandstarke Linkshänderin auf der Rückhand zu halten. Damit erspielte ich mir den zweiten Satz mit 6:3. Im entscheidenden dritten Satz spielte ich sehr konstant und mit wenig Fehler. Und... ich konnte es selber fast nicht glauben! Ich gewann den Satz mit 6:3. Dieser Sieg ist unbeschreiblich schön und ein persönlicher Erfolg für mich!

Im Viertelfinale traf ich auf Paula Cembranos (R1). Ein schwieriger Match für uns beide, da wir täglich miteinander
trainieren. Den ersten Satz konnte ich mit 6:4 für mich entscheiden. Die zwei darauffolgenden Sätze musste ich jedoch mit 1:6 und 1:6 abgeben.